Food & Beverage Market Manager Radek Kasparik im Gespräch

Radek Kasparik

 

Name, Tätigkeit/Abteilung:

Radek Kasparik, Market Manager Food & Beverage / Packaging

 

Lieblingsfarbe außer Orange?:

Blau

 

Beschreibe dich mit 3 Worten!:

Konstruktiv, rational, innovativ

 

Für was kannst du dich begeistern?:

Herausforderungen aller Art und neue Technologien

 

 

Gastautor: Freya Stonawski

 

Heute wollen wir euch einen weiteren Lappianer vorstellen. Radek Kasparik zeigt sich bei Lapp für die Branche Food & Beverage als Market Manager verantwortlich. Im heutigen Karriere Interview haben wir ihm aber nicht nur Fragen über Essen und Getränke gestellt. Viel mehr wollten wir ein paar Details über seinen bisherigen Werdegang und über seine tägliche Arbeit bei Lapp in der Lebensmittel- & Getränkeindustrie erfahren.

Herr Kasparik, für welchen Ausbildungsweg haben Sie sich entschieden und was waren Ihre ersten Karriereschritte?

„Ich habe mich schon immer für Elektrotechnik begeistert. Deshalb habe ich eine technische High School besucht und die Schwerpunkte Elektrotechnik, Informationstechnologie und Programmieren gewählt. Im Anschluss daran habe ich noch 2 Jahre an einer Business School mit dem Hauptfach Programmieren absolviert. Nach meinem Militärdienst habe ich dann angefangen an der Universität in der Fakultät für Elektrotechnik zu studieren. Als ich das Studium 2003 erfolgreich abgeschlossen habe, begann ich bei Lapp Tschechien als Anwendungsingenieur zu arbeiten. Hier merkte ich schnell, dass es der richtige Job für mich war und ich meine Fähigkeiten gut einsetzen konnte. 2004 bin ich dann nach Tokyo umgezogen und habe daran mitgearbeitet Lapp in Japan aufzubauen. Die Zeit dort, insbesondere der Sinn für Innovationen in Japan, haben mich sehr beeindruckt. Im Jahr 2010 bin ich dann nach Tschechien zurückgekehrt und habe die Aufgabe übernommen das „Global Account Coordination Team“ aufzubauen. Das Team war relativ schnell zusammengestellt und wurde verantwortlich für die internationalen Konditionen von unseren Schlüsselkunden. Mir hat allerdings bald der persönliche Kontakt zu den Kunden gefehlt. Deshalb fiel mir die Entscheidung den Posten als Market Manager anzunehmen nicht schwer.“

Welchen Tipp können Sie Auszubildenden oder Studenten mit auf den Weg geben?

„Probiert so viel, wie es geht aus! Nur so erfahrt ihr, was für euch der „perfekte“ Job ist.“

 

Könnten Sie uns einen kurzen Überblick über die Food & Beverage Industrie geben und was Lapp in diesem Bereich auszeichnet?

„Lapp ist nicht neu auf dem Markt. Wir beliefern schon seit vielen Jahren Kunden aus diesem Segment. Einige davon sind sogar in ihrem Bereich Marktführer. Unternehmen in diesem Bereich haben ein ganz klares Ziel: Ihre Maschinen müssen sichere und hygienische Produkte herstellen. Lapp hat genau für diese Anwendungsbereiche innovative Produkte entwickelt. Durch unsere starken Marktkenntnisse im Bereich Food & Beverage können wir neue Trends und Anforderungen schnell verfolgen. Außerdem können wir so jederzeit Kunden mit passenden Kabellösungen unterstützen.“

Wie würden Sie ihr Arbeitsumfeld beschreiben? Arbeiten Sie in einem Team?

In einem Team? Ja und Nein. Ich habe kein eigenes Team, arbeite aber eng mit erfahrenen Kollegen aus aller Welt zusammen, die mich großartig unterstützen. Und mein Umfeld? Sie können sich vorstellen, dass die Laune ganz schnell besser wird, wenn man anfängt über Essen & Getränke zu sprechen.

Was war bisher die außergewöhnlichste Erfahrung mit Ihren Kunden?

„Während meines ersten Jahres bei Lapp in Japan habe ich zusammen mit einem Kollegen einen potenziellen Kunden besucht. Wir haben damals unsere Produkte vorgestellt. Aber es kostet eben Zeit, Vertrauen zu neuen Kunden aufzubauen. Nach 6 Jahren hat mich mein Kollege schließlich angerufen und gesagt: „Radek, wir haben das Geschäft!““

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Radek Kasparik für das nette Gespräch und die Einblicke in seinen Alltag!

Share on Pinterest
Ihr Kommentar

* markierte Felder sind Pflichtfelder