Schritt für Schritt – wir machen uns fit

Vor wenigen Wochen haben wir unsere neue Firmenzentrale – die Lapp Europazentrale – am Standort Stuttgart  eingeweiht. Das ist ein schickes Bürogebäude mit modernster Ausstattung, u. a. mit höhenverstellbaren Schreibtischen oder Rückzugsoasen, den so genannten Think Tanks.

 

Das dortige „Open Space Konzept“ gibt unter anderem vor, dass die Lapp Mitarbeiter im Vergleich zu ihrem vorherigen Arbeitsplatz jetzt längere Wege zurücklegen, wenn Sie zum Beispiel zum Kopierer oder in die Teeküche gehen möchten.

 

Die Idee dazu kam unter anderem aus einer Empfehlung diverser Gesundheitsinstitute, die auch diese Vorschläge zum Thema „Bewegung am Arbeitsplatz“ haben:

Auch wenig Bewegung ist besser als gar keine Bewegung. Lieber regelmäßig    Spazierengehen als gar nichts zu tun, wenn das Fitnessstudio abschreckt.
Nicht sitzen, wenn es nicht zwingend notwendig ist, sondern lieber stehen.
Bewegungen sollten in den Alltag integriert werden – z.B. den Aufzug stehenlassen und die Treppe nehmen. So wird das Treppenhaus zum kostenlosen Fitnesscenter. 10.000 Schritte schafft man so leicht.
Stehen und gehen beim Telefonieren – mobile Endgeräte machen es längst möglich.
Konferenzen immer öfter im Gehen oder Stehen abhalten – das war schon in der Antike eine bewährte Gewohnheit.
Im Büro, auf dem Flur oder im Zimmer eine Strecke abmessen, auf der man sich jeden Tag so oft es geht mit schnellen Schritten bewegt, um seine tägliche Schrittmenge zu erhöhen.
Es ist besser, die Kollegin oder den Kollegen im Betrieb persönlich aufzusuchen, statt zu telefonieren oder zu mailen.

Doch wie viele Schritte mehr sind es tatsächlich in der Europazentrale und schaffen es unsere Mitarbeiter die empfohlenen 10.000 Schritte am Tag  zu absolvieren? Dieser Frage wollten wir nachgehen und haben eine so genannte „Schritte-Challenge“ ausgerufen.

 
In einem Zeitraum von 2 Wochen sollten diejenigen, die sich zu der Challenge angemeldet haben, per eigener App oder mit einem von der Firma Lapp ausgegebenen Schrittzähler die Anzahl ihrer täglichen Schritte ermitteln und in eine Übersichtsliste eintragen. Motiviert wurden die Teilnehmer durch kleine „Micro-actions“, die beispielsweise dazu aufriefen, extra Schritte zu gehen oder kleine Aufgaben zu lösen, wie beispielsweise einen halben Liter extra Flüssigkeit zu sich zu nehmen oder einen Tag lang auf Süßigkeiten zu verzichten. Alleine das Eintragen der absolvierten Schritte in die Liste und die damit verbundene Sicht auf die Ergebnisse der „Mitbewerber“ motivierte ungemein eine Extrarunde um den Block zu machen.

 

Der glückliche Gewinner

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Alle 80 Teilnehmer haben eine Gesamtstrecke von 2.604 Kilometern absolviert. Das entspricht einer Strecke von Stuttgart nach Samara, zu unserer Russischen Lapp Schwester. Unter den Teilnehmern waren Kollegen aus der Europazentrale und Mitarbeiter aus anderen Lapp Gruppen Unternehmen.
Unter allen Teilnehmern wurde ein „HelloFresh“ Gutschein verlost, denn Bewegung und gesunde Ernährung liegen unserer Meinung nach eng beieinander. Der glückliche Gewinner, Herr Uwe Wanner meinte dazu: „Ich hätte nie vermutet, dass ich gewinne. Ich freue mich sehr und werde den Gutschein gleich einlösen.“
Wir alle hatten einen riesen Spaß an dieser Aktion. Die Mitarbeiter dürfen die Schrittzähler übrigens behalten und wir hoffen, dass sie auch weiterhin auf ihr tägliches Schrittpensum achten werden.

Share on Pinterest

1 Kommentar

  • Sarah18. Mai 2017
    Tolle Aktion!
Ihr Kommentar

* markierte Felder sind Pflichtfelder