Träume sind da, um verwirklicht zu werden!

Wir alle haben unsere Träume, die wir gerne verwirklichen würden. Der eine träumt schon immer von einer Weltreise, der andere davon tauchen zu lernen, der nächste möchte gerne einen Familie oder auch ein eigenes Unternehmen gründen. Wünsche und Träume sind so vielfältig, wie wir Menschen sind.

Wichtig ist es aber für uns alle, Träume zu haben. Nichts macht uns glücklicher, als wenn ein solcher in Erfüllung geht!

Wie schon mehrmals in Blog-Beiträgen berichtet, hat die Lapp Gruppe eine ganz besondere Beziehung zu Indien! Neben einer Gesellschaft und zwei Fertigungswerken in Indien ist Herr Andreas Lapp Honorarkonsul der Republik Indien für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Natürlich ist uns daher auch der wissenschaftliche Austausch mit Indien wichtig. So haben wir auch eine Partnerhochschule in Indien – das PSG College in Coimbatore. Jahr für Jahr kommen Praktikanten in unser Unternehmen, die für circa 3 Monate ihr Pflichtpraktikum in einer technischen Abteilung der Lapp Gruppe antreten.

 

Unser letzter Praktikant – Lakshminarayana (Vorname) Venkata Subramnian (Nachname) – erfüllte sich mit dem Praktikum in Deutschland einen Traum. Wir freuen uns sehr, dass er diesen mit Hilfe der U.I. Lapp GmbH verwirklichen konnte! Anbei daher der Erfahrungsbericht von Lakshminarayana Venkata Subramnian (kurz: Lakshmi), der sein Praktikum von Mai bis Juli 2016 im Bereich Produktmanagement Bereich Kabel und Leitungen der U.I. Lapp GmbH absolviert hat.

 

Bildercollage Lakshmi

„Durch mein Praktikum bei der U.I. Lapp GmbH in Stuttgart, Deutschland, ist für mich ein Traum wahr geworden. Dies wurde nur dadurch ermöglicht, dass meine Fachhochschule, das PSG College of Technology, während der letzten 10 Jahre gute Beziehungen zur der Lapp Gruppe unterhalten hat und diese daher jedes Jahr einigen ausländischen Studenten Praktikumsplätze anbietet.

 

Ich hatte bereits praktische Betriebserfahrung gesammelt, da ich an meinem College einen Sandwich-Bachelorstudiengang in Elektro- und Elektronikingenieurwissenschaften belegt habe, bei dem es sich um ein 5-Jahres-Programm mit einem dreimonatigen, in den Studienplan integrierten Praktikum handelt. Der Hauptvorteil dieses Studiengangs ist, dass den Studenten im schuleigenen Industriebetrieb auf dem Campus Praxiserfahrung geboten wird. Jedoch unterscheidet sich das dreimonatige Praktikum von unserer regulären betrieblichen Ausbildung im College, da wir in einem neuen Arbeitsumfeld als Teil einer Unternehmenskultur für ein externes Unternehmen arbeiten und dabei sowohl unser Wissen erweitern als auch die Produktivität des Unternehmens im Auge behalten müssen.

 

Durch meine Praktikumserfahrung bei der U.I. Lapp GmbH habe ich mir nicht nur Wissen aneignen können, sondern auch die deutsche Arbeitskultur. Ich habe bei der U.I. Lapp GmbH eine freundliche Arbeitsatmosphäre erlebt, in der man mich wie einen Mitarbeiter des Unternehmens und nicht wie einen Praktikanten behandelt hat. Alle erfahreneren Kollegen halfen mir, Kenntnisse über das Unternehmen zu erwerben, und übertrugen mit sogar einige wichtige Aufgaben in Verbindung mit dem EPIC-Katalog für die Unternehmensdatenbank. Nicht viele Unternehmen würden einem unerfahrenen Studenten diese Arbeit überlassen. Aber die U.I. Lapp GmbH setzte viel Vertrauen in mich und behandelte mich wie einen eigenen Mitarbeiter. Obwohl ich der einzige von meinem College war, der ein Praktikum bei der U.I. Lapp GmbH absolvierte, fühlte ich mich dank der freundlichen Arbeitsatmosphäre bei Lapp nie einsam. Durch dieses Praktikum hatte ich auch die Möglichkeit, viele europäische Länder zu besuchen: Spanien, die Schweiz, Italien, Frankreich und Österreich. Es war eine insgesamt reichhaltige Erfahrung mit der richtigen Mischung aus fachbezogenem und kulturellem Lernen. Ich würde mich freuen, wenn ich auch in Zukunft Gelegenheit zur Fortführung des Kontakts zu einem wirklich globalen Unternehmen wie der Lapp Gruppe bekäme.“

Share on Pinterest
Ihr Kommentar

* markierte Felder sind Pflichtfelder