Meet and Greet mit Matthias Lapp

„Begehrter als Deutschlands Top-Model sind qualifizierte Fach- und Führungskräfte“,

sagte Stefan Heidbreder, Geschäftsführer der Stiftung Familienunternehmen. Um junge Akademiker bis hin zu berufserfahrenen Führungskräften für eine Karriere in Familienunternehmen zu begeistern, hat die Stiftung gemeinsam mit führenden Familienunternehmen und dem Entrepreneurs Club den „Karrieretag Familienunternehmen“ ins Leben gerufen, der diesmal vom Fluidspezialisten Bürkert in Ingelfingen ausgerichtet wurde.

 

Auf dem neuen Campus des weltweit führenden Herstellers von Mess-, Steuer- und Regelungssystemen für Flüssigkeiten und Gase präsentierten sich 50 führende Familienunternehmen aus ganz Deutschland als Arbeitgeber von ihrer besten Seite. Sie zeigen unter anderem, dass sie mit ihrer Unternehmenskultur genau das bieten, was sich Hochschulabsolventen, aber auch Berufserfahrene wünschen. Für sie gehören nämlich eine gute Arbeitsatmosphäre und Teamgeist zu den ausschlaggebenden Faktoren, wenn sie sich für ein Jobangebot entscheiden. Das belegt die Studie „Familienunternehmen als Arbeitgeber“ der TU München (TUM) im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen. Dazu werden seit 2008 die Teilnehmer auf den Karrieretagen befragt.

„Zur Unternehmenskultur von Familienunternehmen gehört es, eine große Eigenverantwortlichkeit und partnerschaftliche Zusammenarbeit zu fordern und zu fördern. Sie suchen Teamplayer und keine Einzelkämpfer, die mit harten Bandagen kämpfen“,

ergänzt Heidbreder.

Insbesondere große Familienunternehmen in ländlichen Gegenden, wie Bürkert, sind darauf angewiesen, über ihre Region hinaus als attraktive Arbeitgeber wahrgenommen zu werden. Wie die Umfrage der TU München (TUM) im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen zeigt, gelingt ihnen dies: Junge Akademiker bewerten bei neun von 14 Kriterien Familienunternehmen als die besseren Arbeitgeber.

 

Auch Lapp war bei dem Karrieretag mit dabei. Das besondere war, dass Herr Matthias Lapp persönlich am Stand anwesend war, um Fragen zu beantworten und auch kurze Interviews mit Bewerbern zu führen. Herr Matthias Lapp hat erst kürzlich die Nachfolge seines Onkels – Herrn Andreas Lapp – angetreten und ist damit unser neuer CEO.

 

Wo sonst hat man denn die Möglichkeit, ein Mitglied der Grüderfamilie persönlich zu treffen und zu befragen?

Ich kenne keine andere Messe, die dieses Format bietet. Daher war es für uns aus dem Personalbereich als auch für die interessierten Bewerber an unserem Messestand ein großes Highlight. Auch wir standen das erste Mal zusammen mit Herrn Matthias Lapp am Messestand. Neben Herrn Lapp, unserer Personalchefin Nicole Schmolke und mir war noch unser CTO – Herr Boris Katic – mit am Stand. Diese einmalige Chance diesen Personenkreis zu treffen, nutzen auch sehr viele Bewerber. Noch nie habe ich es erlebt, dass die Kandidaten so gut über das Unternehmen informiert waren und ganz gezielte Fragen stellten. Hier treffen sich auch genau die Personen, die die Vorzüge eines Familienunternehmens zu schätzen wissen. Gerne haben wir in den Gesprächen mehr über Lapp, unsere flachen Hirarchien, unsere Gestaltungsmöglichkeiten und über unsere angenehme Unternehmenskultur gesprochen.

 

Wir sind überzeugt von dem Konzept und freuen uns daher schon jetzt darauf, Euch bei dem kommenden Karrieretag im Jahr 2018 bei Mann und Hummel in Ludwigsburg begrüßen zu dürfen!

 

 

 

Share on Pinterest
Ihr Kommentar

* markierte Felder sind Pflichtfelder