Constantin Mojzes

„Leistung und Engagement zahlen sich aus“

Constantin Mojzes – vom Versandmitarbeiter zum Betriebsleiter

Logistik Constantin MojzesConstantin Mojzes hat bei Lapp eine Bilderbuchkarriere hingelegt. Er hat es vom Versandmitarbeiter zum Betriebsleiter des Stuttgarter Logistikzentrums gebracht und führt heute über hundert Leute. „Ich habe bei Lapp immer große Unterstützung erfahren. Schon als Vorarbeiter vor 20 Jahren konnte ich meine Ideen zur Verbesserung der Arbeitsabläufe einbringen. Heute genieße ich den großen Gestaltungsspielraum in meiner täglichen Arbeit“, so Mojzes.

Mojzes ist einer, der anpackt. Im Laufe seiner Karriere hat er mindestens ein Dutzend Workshops und Seminare besucht und sich stets weitergebildet. „Lapp hat mir zahlreiche Fortbildungsmaßnahmen ermöglicht. Dazu zählt auch meine zweieinhalbjährige Weiterbildung zum technischen Fachwirt an der Volkshochschule, die Lapp zur Hälfte bezahlt hat“, erklärt Mojzes, der sich im Rahmen einer mehrmonatigen Weiterbildung auch als erster Mitarbeiter der Logistik für den „Green Belt“ qualifiziert hat – eine Prozessoptimierungsmethode aus Japan, von der nicht nur Mojzes, sondern letztlich das ganze Unternehmen profitiert hat.

 „Bei Lapp kann jeder seine individuellen Karriereziele verfolgen und seine eigenen Ideen einbringen“, ist Mojzes überzeugt.

Ein eindrucksvolles Beispiel für die Kraft guter Ideen liefert er gleich mit: „Vor einigen Jahren habe ich die Einführung eines neuen Halbautomaten für die Montage vorgeschlagen. So konnten wir die Stückzahl von 685.000 auf rund 1 Mio. erhöhen. Die Inhouse-Kosten konnten seitdem so weit gesenkt werden, dass sie sogar niedriger sind als die früheren Außerhaus-Kosten“, erklärt Mojzes zufrieden.

Mojzes hat viel um die Ohren: Tagesstatistiken, Budgetplanung, Personalfragen, Besprechungen, Verhandlungen mit Lieferanten und, und, und. Trotz des straffen Tagespensums versucht Mojzes engen Kontakt zu seinen Mitarbeitern zu halten.

„Mir ist die Nähe zu meinen Leuten wichtig. Ich fühle mich immer noch als einer von ihnen – und das ist auch gut so. Ich laufe nicht mit der Krawatte durch die Logistik. Meine Tür ist immer offen“, so Mojzes.

Herr Mojzes im Gespraech mit seiner Mitarbeiterin

 

Diese Haltung kommt bei den Mitarbeitern gut an. Das zeigt sich zum Beispiel am großen Zuspruch, den er für seine humorvollen Mitarbeiter-Laudatios auf Jubilarfeiern erfährt. Trotzdem musste Mojzes den richtigen Umgang mit seinen Mitarbeitern erst erlernen. „Die Weiterbildungsmaßnahmen haben mir sehr geholfen, meinen eigenen Weg zu finden“, gesteht er freimütig.

 

 

 

Share on Pinterest
Ihr Kommentar

* markierte Felder sind Pflichtfelder